Dezember 19

Interview mit Stefan Diener von Faszination Südostasien

Interview, Podcast

0  comments

Dieses Mal war Stefan Diener mit dabei – er ist der Betreiber von Faszination Südostasien, welches das wohl größte deutschsprachige Portal rund um Reisen in dieser Region ist. In etwa 45 Minuten erzählt er, warum er sich ausgerechnet auf Südostasien spezialisiert hat, wie aus seinem Blog ein richtiges Unternehmen wurde, und wie er seine Strategie während der Corona-Pandemie angepasst hat

Stefan’s Weg in die Selbständigkeit

Schon bevor Stefan die Website https://faszination-suedostasien.de/ gestartet hat, verfolgte er das Blogger-Geschehen aufmerksam und schrieb für Familie, Freunde und Bekannte in einem privaten Reiseblog. 2013 war es dann so weit, und er startete das große Projekt – es war überhaupt eine interessante Zeit in Sachen Reise-Blogging, da sich immer mehr Reise-Blogger professionalisierten. Die ersten 1,5 – 2 Jahre hatte Stefan dabei noch gar keine Werbung oder Affiliate-Links auf der Website, sondern konzentrierte sich ganz auf die Content-Erstellung.

Er sah noch eine Nische, da es kaum Blogger gab, die intensiv über Südostasien schrieben; da er ohnehin ein großer Thailand-Fan war, legte er los, und 2015 meldete er dann sein Unternehmen an. Für ihn war der Hauptgrund für diesen Schritt, dass er einfach mehr Zeit investieren musste, um das Business voranzubringen – das Betreiben der Website „nebenbei“ war nicht mehr möglich. Es kamen erste MitarbeiterInnen hinzu, Buchhaltung und das liebe Thema Steuern.

Monetarisierung

Bei vielen Reise-Bloggern steht die Monetarisierung des Projektes ganz oben auf der Liste – nicht so bei Stefan. Erst nach ein paar Jahren fing er an, Affiliate-Links einzubauen, wobei mit der DKB Kreditkarte sowie Affiliate-Links zu Booking, Agoda und Expedia die „üblichen Verdächtigen“ mit dabei waren. Doch Stefan hat auch einige eBooks geschrieben sowie einen großen Bangkok-Reiseführer, den er als Co-Autor auch als Printbuch herausgegeben hat.

Corona

Das Thema „Corona“ schien ihm am Anfang wie ein Eisberg, dessen größe man noch überhaupt nicht einschätzen konnte. Nachdem sich allmählich abzeichnete, dass die Geschichte länger dauern würde, hat Stefan dann Sonderseiten zum Thema Corona erstellt; es wurden eher nicht mehr so sehr die Unterseiten zu den schönsten Stränden gelesen – das größte Interesse spielte sich rund um die allgegenwärtige Pandemie ab.

Der Traum von Faszination Südostasien wird fortbestehen!

Stefan’s erstes Quartal in 2020 war das beste bisher, und dann kam wie bei vielen anderen Reiseunternehmern auch der Einbruch. Doch für ihn ist immer noch klar: Sein Traum wird davon aber nicht sterben! Wir vom Travelpreneur Podcast denken das auch und wollen euch alle dazu einladen, seinen Newsletter mit aktuellen Meldungen aus Südostasien und Reise-Tipps und Informationen rund um Corona zu abonnieren. Mittlerweile sind es etwa 12000 Abonnenten, die sich eingetragen haben. Für alle, die Faszination Südostasien unterstützen wollen: Es sind Spenden & Mitgliedschaften sind möglich, wodurch zumindest Teile der Fixkosten gedeckt werden können.

Möglicherweise ist auch für andere Reiseveranstalter und Reisebüros ein Weg, um diese schwierige Zeit zu überstehen, weshalb wir das hier noch einmal ausdrücklich erwähnen und unterstützen wollten. Ihr könnt Stefan und sein Projekt über folgende Links finden:


Tags

Coronakrise, Faszination Südostasien, Stefan Diener


You may also like

Holger Tiggelkamp: Reisen mit Hund leicht gemacht!

Ralf Baumgarten: Walk-män aus Bad Orb

Leave a Repl​​​​​y

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Subscribe to our newsletter now!